Best Themes by Get BlueHost

 Flyer zu Alltag trotzt Demenz

Hilfe im Quartier finden.

  • Frau M., die in Ostheim zuhause ist, verliert manchmal die Orientierung und findet den Weg zurück in ihre Wohnung nicht.
  • Herr S. ist in Sorge um eine Passantin, die unzureichend bekleidet unterwegs ist.
  • Frau T., Taxifahrerin, weiß nicht, wie sie mit einem offensichtlich verwirrten Passagier umgehen soll.

In Anlehnung an das Konzept „Notinsel“ für Kinder wollen wir Anlaufstellen in Ostheim gewinnen, an die sich Betroffene und unsichere Bürgerinnen und Bürger wenden können.

Auf Augenhöhe beraten.

  • Herr M. tut sich schwer, seine an Demenz erkrankte Frau zu unterstützen. Sein Bekannter Herr B. ist VdK-Mitglied und wurde zum AAL-Lotsen ausgebildet, er unterstützt und ermutigt Herrn M.

Ehrenamtliche aus dem Quartier, die einen Wissensvorsprung haben, können über technischen Hilfen und die dazugehörigen Dienstleistungen informieren und einen Weg weisen.

Das Zuhause sicher gestalten.

  • Herr K. vergisst zum zweiten Mal die Pfanne mit den Bratkartoffeln von der Platte zu nehmen. Seine Nachbarn sind verunsichert, der Vermieter empfiehlt den Auszug.
  • Frau S. stürzt, an den Hausnotrufknopf denkt sie in diesem Moment nicht, es vergehen Stunden bis sie jemand entdeckt.
  • Herr M. hat Mühe, seine Medikamente re-gelmäßig einzunehmen. Mal vergisst er sie, dann nimmt er die doppelte Dosis, was ihm nicht gut tut - er torkelt und stürzt.
  • Frau A. kümmert sich um ihre an Demenz erkrankte Mutter. Oft ist sie unruhig, da sie nicht weiß, ob bei ihr zuhause alles in Ord-nung ist.

Technische Hilfen, die das Leben zuhause und im vertrauten Quartier sicherer gestalten, werden im AAL-Marktplatz Gesundheitszentrum Stuttgart-Ost in der Florianstraße 20 sichtbar und erlebbar gemacht. Interessierte werden beraten. Überzeugen die Angebote, können sie erworben werden.

Am Leben teilhaben.

  • Frau M. versteht die Welt zwar nicht mehr in allen Facetten, das Singen im Chor macht ihr aber immer noch große Freude und bereichert ihren Alltag.
  • Frau S. hat Spaß an Bewegung und möchte trotz ihrer Demenz in ihrem Turnverein bleiben.
  • Herr K. hat sich langjährig engagiert, Generationen von Jungs im Fußballverein zu trainieren und zu begleiten. Auch mit Demenz hat er noch Spaß am Fußball und will am Vereinsleben weiter teilnehmen.

Wir unterstützen Vereine und andere Organisationen dabei, dass Menschen mit Demenz weiterhin an bestehenden Angeboten teilnehmen können.

Mehr wissen und informiert sein.

  • In Stuttgart-Ostheim leben und arbeiten Menschen, die wissen, dass unter ihnen demenziell Erkrankte leben. Sie helfen ihnen und wissen, wo sie sich ihrerseits hinwenden können, um Unterstützung zu bekommen

Durch Veranstaltungen in Stuttgart-Ostheim tragen wir dazu bei, dass Menschen die Situation an Demenz Erkrankter und ihrer Angehöriger besser verstehen lernen. Dadurch eröffnet sich für die Erkrankten der Lebensraum im Quartier.